OUTLAW gGmbH. Wir finden den Weg. Gemeinsam.

OUTLAW – Arbeitgeber mit Perspektive

Die über 20jährige Geschichte der OUTLAW gGmbH von einem kleinen Verein zu einem überregional tätigen Unternehmen der Sozialwirtschaft mit heute mehr als 1.000 Beschäftigten ist gekennzeichnet von kontinuierlicher inhaltlicher und quantitativer Weiterentwicklung. Dies wäre nicht möglich gewesen ohne unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit Engagement, Begeisterung, großer Offenheit und Kreativität diesen Veränderungen und Entwicklungen immer wieder gestellt haben.

Ein hohes Maß an Entwicklung und Veränderung benötigt stabile Rahmenbedingungen, allen voran die Sicherheit des eigenen Arbeitsplatzes.

Arbeitsplatzsicherheit

Durch ein lebendiges und gleichzeitig wohl überlegtes Wachstum konnten in den vergangenen Jahren die bestehenden Arbeitsplätze langfristig gesichert und viele neue geschaffen werden. Dies geschah in allen Arbeitsfeldern: In den Erzieherischen Hilfen, im Bereich Kindertageseinrichtungen, in der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie im Bereich YoungSide®. Und es geschah sowohl durch Wachstum bestehender Standorte als auch durch den Aufbau von Einrichtungen an neuen Standorten.

Auch für die Zukunft setzt die OUTLAW gGmbH auf eine geplante quantitative wie qualitative Entwicklung und bietet ihren MitarbeiterInnen damit sichere, langfristige Perspektiven! 

Transparentes Gehaltssystem

Gute Arbeit wird bei uns angemessen bezahlt! Seit über 10 Jahren hat die OUTLAW gGmbH eine klare und nachvollziehbare Entgeltstruktur, die in einer Betriebsvereinbarung festgelegt ist. Diese wurde mit dem Betriebsrat erarbeitet und verhandelt und in den vergangenen Jahren den Anforderungen entsprechend weiter entwickelt. Gute Leistungen werden honoriert, nicht zuletzt auch durch ergebnisbezogene Jahresgratifikationen.

Zusätzliche Altersvorsorge

Gerade MitarbeiterInnen jungen und mittleren Alters wissen heute noch nicht, welche Versorgungsansprüche sie im Rahmen der Gesetzlichen Rentenversicherung haben werden. OUTLAW bietet allen neuen MitarbeiterInnen nach Ablauf der Probezeit eine zu 100% arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersvorsorge.

Fort- und Weiterbildung

Qualität wird bei uns groß geschrieben! Die Qualität der von OUTLAW erbrachten Leistungen hängt nicht zuletzt von der Qualifikation unserer MitarbeiterInnen ab. Die Unterstützungsmöglichkeiten durch den Arbeitgeber für Fort- und Weiterbildungen sind ebenfalls in einer Betriebsvereinbarung fixiert. Bildung ist uns ein Anliegen – auch für unsere MitarbeiterInnen. Die OUTLAW gGmbH hat dabei den großen Vorteil, die Angebote von Inform – ein Institut für Fortbildung und Beratung des Outlaw e.V. in Dresden – nutzen zu können.

Vielfältige Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Ein so lebendiges Unternehmen wie die OUTLAW gGmbH bietet vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten – horizontal und vertikal. Führungskräfte bereiten wir durch Qualifizierungsmaßnahmen systematisch auf ihre Aufgaben vor.

Aber auch der horizontale Wechsel in andere Arbeitsbereiche ist nicht nur möglich, sondern ausdrücklich gewünscht! Wenn wir das Konzept der Flexiblen Erzieherischen Hilfen ernst nehmen, brauchen wir MitarbeiterInnen, die dies leben und Erfahrungen aus unterschiedlichen Feldern in die Gestaltung ihrer Arbeit einbringen können. Wir fördern dies u.a. durch das Angebot, vorübergehend in anderen Einrichtungen oder Standorten der OUTLAW gGmbH zu hospitieren oder für eine längere Zeit zu arbeiten. Die Rückkehr an den ursprünglichen Arbeitsplatz wird garantiert. Außerdem unterstützen wir gern MitarbeiterInnen mit neuen Ideen für Projekte und Einrichtungen, die zu uns passen.

Beruf und Familie

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat für viele MitarbeiterInnen einen hohen Stellenwert. OUTLAW setzt sich nicht nur im Rahmen der pädagogischen Arbeit für verbesserte Lebensbedingungen von Familien ein, sondern nimmt auch das Bedürfnis der MitarbeiterInnen ernst, ihre familiäre Verantwortung mit den beruflichen Verpflichtungen vereinbaren zu können. Teilzeitstellen und flexible Arbeitszeiten sind bei OUTLAW gang und gäbe. Bei der Gestaltung kommen wir den MitarbeiterInnen entgegen, wo immer es die Arbeitsaufgaben erlauben.

Die Wahrnehmung von Elternzeiten und die reibungslose Rückkehr in den Beruf sind eine Selbsverständlichkeit für Frauen und Männer. Auch wenn Angehörige betreut werden müssen, unterstützen wir bei der Gestaltung von Auszeiten oder Arbeitszeitreduzierungen.

Alter(n)sgerechte Arbeitsbedingungen

Die Lebensarbeitszeit ist erhöht worden, und mit einem weiteren Anstieg des Rentenalters müssen zumindest jüngere ArbeitnehmerInnen rechnen. Das bedeutet, dass wir uns nicht nur Gedanken machen müssen, wie die Arbeitsfähigkeit und -motivation älterer MitarbeiterInnen erhalten werden kann, sondern wie vom Beginn der Berufstätigkeit an die MitarbeiterInnen darin unterstützt werden können, diese Perspektive für sich im Auge zu behalten.

Das Thema ‚lebenslanges Lernen’ spielt dabei eine herausragende Rolle. Wir unterstützen unsere MitarbeiterInnen in jedem Lebensalter, sich auf veränderte Anforderungen einzustellen und neue Fertigkeiten und Methoden zu erlernen, sei es durch Fortbildung und/oder durch eine entsprechende Praxis.

Nicht alle MitarbeiterInnen wollen nach vielen Jahren in der pädagogischen Arbeit diese noch bis zum Eintritt ins Rentenalter fortsetzen. Soweit es machbar ist, werden wir nach alternativen Einsatzmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens suchen. Andernfalls werden wir unsere MitarbeiterInnen nach Kräften dabei unterstützen, eine neue Perspektive für sich zu entwickeln.

Gesundheit

Die Gesundheit unserer MitarbeiterInnen ist uns wichtig! Ein Betriebsärztlicher Dienst unterstützt die OUTLAW gGmbH sowohl bei der regelmäßigen Überprüfung der Arbeitsbedingungen als auch bei der Beratung und Unterstützung der MitarbeiterInnen. Wir haben das Betriebliche Eingliederungsmanagement eingeführt, um nach längeren Krankheitsphasen einzelner MitarbeiterInnen die Wiedereingliederung zu unterstützen, wenn nötig und möglich die Arbeitsbedingungen anzupassen und letztlich dazu beizutragen, erneuten Erkrankungen vorzubeugen.

Bei der Organisation von Auszeiten, sog. Sabbaticals, unterstützen wir unsere MitarbeiterInnen.

MitarbeiterInnenvertretung

Almut Gutwald, Betriebsrats- vorsitzende

Last but not least: Bei der OUTLAW gGmbH gibt es von Beginn an einen Betriebsrat. Die Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat ist konstruktiv und auch in strittigen Fragen lösungsorientiert. Nicht zuletzt dadurch konnte eine Reihe von Betriebsvereinbarungen geschlossen werden, die Rahmenbedingungen der Beschäftigung bei OUTLAW in Bezug auf Gehalt, Weiterbildung, Altersversorgung, Altersteilzeit u. a. transparent für alle festlegen und sichern. Die Mitbestimmung der Mitarbeiterschaft ist gewollt und geschätzt!